Datenschutzinformation Bewerber (Art. 13 und 14 DSGVO)

 

Verantwortlicher

Diese Datenschutzinformation gilt für Bewerbungen bei der:

Seydlitz5 GmbH      Seydlitzstr. 5       12247 Berlin

Telefon 030 773 923 06 Telefax 030 768 048 19 E-Mail info@seydlitz5.com

Sie können der Datenschutzinformation Näheres zu Art, Umfang, und Zwecke der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen von Bewerbungen entnehmen.

 

Verarbeitete Daten Bewerber

Direkt erhobene Daten: Wir verarbeiten die von Ihnen im Rahmen der Bewerbung angegebenen Daten, dies sind in der Regel Kontaktdaten wie Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer;  Nationalität; Geschlecht; Titel; Geburtsdatum; Foto; Position für die Sie sich bewerben; Daten zu Ihrer Ausbildung, Berufserfahrung und Kompetenzen; sonstige von Ihnen angegebenen Daten. Im weiteren Verlauf des Bewerbungsverfahrens erhalten wir oben genannte Daten auch aus dem Bewerbungsgespräch mit Ihnen.

Indirekt erhobene Daten: Im Einzelfall erhalten und verarbeiten wir die genannten Daten darüber hinaus auch aus öffentlichen Quellen (zB Xing, LinkedIN) oder von Personalberatern.

Sie können der Datenschutzinformation Näheres zu Art, Umfang, und Zwecke der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen von Bewerbungen entnehmen.

Zwecke und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung

Ihre Daten werden zu nachstehenden Zwecken verarbeitet:

  • zum Zweck der Personalauswahl und Anstellung von geeigneten und entsprechend qualifizierten Mitarbeitern;

  • zur effizienten Kommunikation und Abwicklung des Bewerbungsverfahrens bzw. im Rahmen gewünschter Evidenzhaltung;

  • zur Evaluierung Ihrer Angaben;

  • um über verschiedene Kanäle sowie über beauftragte Personalberater aktiv an potenzielle Mitarbeiter heranzutreten (Rekrutierung);

  • Personalplanung und Investitionsentscheidungen;

  • zur effizienten Kommunikation und Abwicklung des Bewerbungsverfahrens bzw. im Rahmen gewünschter Evidenzhaltung;

  • um auf eingegangene Bewerbungen zu einem späteren Zeitpunkt hinsichtlich einer potenziellen Beschäftigung zurückgreifen zu können;

  • zur effizienten Abwicklung und Zusendung von für Sie relevante Job-Newsletter;

Dies erfolgt auf Basis vorvertraglicher Maßnahmen (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) bzw. aus unserem berechtigten Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) welches sich aus den angeführten Zwecken ergibt, sowie im Rahmen der Evidenzhaltung auf Basis Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die Einwilligung zur Evidenzhaltung kann jederzeit widerrufen werden.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling findet nur statt, sofern sich Bewerber über den von uns genutzten bzw. zur Verfügung gestellten Chatbot/Landbot bewerben. Im Sinne eines für beide Seiten effizienten Bewerbungsablaufes werden anhand von Fragen, die für die konkrete Stelle erforderlichen Qualifikationsmerkmale abgefragt, und erfolgt bei Nichterfüllung eines Kriteriums ein automatisiertes Ausscheiden aus dem weiteren Bewerbungsprozedere. Im Falle eines automatisierten Ausscheidens haben Sie die Möglichkeit, uns über unsere allgemeinen Kontaktdaten zu kontaktieren um Ihren eigenen Standpunkt darzulegen, und wird von uns auf Wunsch eine individuelle Prüfung Ihrer potenziellen Qualifikation vorgenommen. Eine Bewerbung via alternativer Kanäle, zB via E-Mail oder per Post ist selbstverständlich jederzeit möglich.

Die Bereitstellung der Daten ist nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben und besteht auch sonst keine Verpflichtung. Ohne der Bereitstellung Ihrer Daten wäre aber eine Bearbeitung, Prüfung und Berücksichtigung Ihrer Bewerbung, bzw. Evidenzhaltung nicht möglich.

 Speicherdauer

Wir werden Ihre persönlichen Daten jedenfalls für die Dauer des Bewerbungsprozesses aufbewahren. Im Falle einer Absage speichern wir Ihre Daten längstens sieben Monate ab der erfolgten Absage, sofern wir von Ihnen keine Einwilligung zur Evidenzhaltung eingeholt bzw. erhalten haben. Darüber hinaus erfolgt eine Speicherung nur soweit dies für die Geltendmachung oder Abwehr rechtlicher Ansprüche notwendig ist.

Empfänger

Eine Weitergabe der Daten erfolgt darüber hinaus nur im Rahmen oben angeführter Zwecke bzw. zur Unterstützung der Durchführung des Bewerbungsprozesses. Im Anlassfall können dies folgende Empfänger sein: Unternehmen der Firmenname-Gruppe, allfällige externe IT-Dienstleister/IT-Support, Behörden, Rechtsvertreter, Steuerberater, Gerichte, sonstige Dienstleister zur Unterstützung im Rahmen des Bewerbungsprozesses (insbesondere wenn die Bewerbung über die Website URL-Firmendomain erfolgt), bzw. im Rahmen der Evidenzhaltung: zB Personalberater und Recruitingsoftware-Anbieter und Support durch Randlos GmbH, Linz.

Für die Kommunikationsmöglichkeit via Chatbot wird der Service des Anbieters Hello Umi S.L, Valencia (ES), www.landbot.io in Anspruch genommen.

Im Rahmen der Nutzung werden aus technischen Gründen die IP-Adresse sowie die weiteren im Abschnitt „Erhebung personenbezogener Daten beim Besuch der Webseite“ genannten Daten an den Anbieter übertragen, um den Service zur Verfügung stellen zu können. Gleiches gilt für die Auswahl, die Sie im Rahmen der Benutzung treffen oder die Daten, die Sie aktiv angeben. Falls Sie eine solche Datenübertragung nicht wünschen, sollten Sie auf die Benutzung des Chatbots verzichten. Genauere Informationen zur Datenverarbeitung beim Anbieter erhalten Sie unter: https://landbot.io/terms-conditions/index.html. Der Einsatz erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO um mit Bewerbern bzw. Interessenten auf einfachem und direktem Weg zu kommunizieren, bzw. auf Basis von § 165 Abs. 3 TKG, als Dienst, den Sie durch die aktive Nutzung ausdrücklich wünschen. Ihre Kommunikation via Chatbot, sowie die Nutzungsdaten, d.h. Chatdauer, Zeit, werden abhängig von der Art der Anfrage für die Dauer potentieller Anschlussfragen gespeichert.

Weiterhinwerden im Rahmen der Einbindung des Chatbots Schriftarten und weitere Inhalte von Servern der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, heruntergeladen. Es handelt sich um Zugriffe auf die Dienste Google Fonts und Google Cloud. Beim Aufruf einer Seite lädt Ihr Browser die benötigten Web Fonts um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Dadurch kommt es unter anderem zu einer Übermittlung der IP-Adresse. Dies erfolgt, um eine ansprechende und korrekte Darstellung des eingesetzten Chatbots gewährleisten zu können, und basiert insofern auf unserem berechtigten Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, bzw. ist notwendig, um den von Ihnen gewünschten Dienst zu nutzen (§ 165 Abs. 3 TKG). Weitere Informationen zum Datenschutz von Google erfahren Sie hier: https://www.google.com/policies/privacy/

Eine Übermittlung Ihrer Bewerbung an Unternehmen der Firmenname-Gruppe zwecks Berücksichtigung für eigene offenen Stellen bei diesen Unternehmen, erfolgt nur auf Basis Ihrer Einwilligung.

Die Verwaltung der Bewerberdateien erfolgt in Google Sheet Tabellen (Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland), welche von Randlos GmbH gespeichert werden.

Innerhalb der Organisation verarbeiten nur jene Mitarbeiter die Daten, soweit es für die Zweckerfüllung notwendig ist.

Es besteht grundsätzlich keine Absicht, Daten in ein Drittland (außerhalb der EU) zu übermitteln, sofern eine solche im Einzelfall erfolgt, erfolgt dies unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Voraussetzungen.

Besonderer Hinweis im Hinblick auf allfällige Datenübermittlungen in die USA:

Eine Datenübermittlung in die USA kann im Hinblick auf das genutzte Kommunikationstool „Chatbot“ und damit zusammenhängender Einbindung von Google Fonts Schriftarten nicht ausgeschlossen werden.

Das EU-US-Privacy Shield - Abkommen stellt keine gültige Rechtsgrundlage für die Übermittlung personenbezogener Daten in die USA mehr dar.

Die USA gilt somit in datenschutzrechtlicher Sicht als nicht-sicheres Drittland. Dies ergibt sich daraus, dass aufgrund der Rechtslage in den USA bzw. der Befugnisse der US-Geheimdienste kein dem EU-Datenschutz gleichwertiges Datenschutzniveau herrscht. Es kann ein Zugriff auf Ihre Daten erfolgen, ohne dass Sie hierüber informiert werden, oder rechtlich dagegen vorgehen können. Insofern besteht ein Risiko für von der Datenübermittlung betroffene Personen.

Eine rechtskonforme Übermittlung von Daten in die USA wäre grundsätzlich auf Basis von Standardvertragsklauseln, mit welchem sich der jeweilige US-Datenempfänger zur Gewährleistung eines entsprechenden Datenschutzniveaus verpflichtet, möglich. Google hat zB im Zusammenhang mit solchen Datentransfers Standardvertragsklauseln abgeschlossen:  https://policies.google.com/privacy/frameworks?hl=de. Da diesen vertraglichen Vereinbarungen aber ebenso die US-Geheimdienstbefugnisse entgegenstehen, müssten darüber hinaus zusätzliche Maßnahmen zum Schutz getroffen werden.  Welche Maßnahmen ausreichen würden, um einen angemessenen Schutz zu erreichen, ist derzeit unklar.

Vor diesem Hintergrund holen wir vor Einsatz eines US-Tools, wo möglich, zusätzlich auch Ihre Einwilligung ein und informieren über die spezifische Risikosituation.

 

Rechte

Es bestehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, oder Datenübertragbarkeit. Soweit die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht, besteht das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Es besteht darüber hinaus ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde. In Österreich ist das die Datenschutzbehörde (www.dsb.gv.at).

Werden Daten von uns auf Basis berechtigter Interessen verarbeitet, besteht insofern ein Widerspruchsrecht. Bei Ausübung des Widerspruchsrechtes verarbeiten wir die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn wir haben zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten jedenfalls nicht mehr für diese Zwecke verwendet.

Datenschutzinformation Social Media Präsenzen (Art. 13 und 14 DSGVO)

Wir unterhalten Social Media Präsenzen bzw. sogenannte „Fanpages“.

Verantwortlicher

Seydlitz5 GmbH      Seydlitzstr. 5       12247 Berlin

Telefon 030 773 923 06 Telefax 030 768 048 19 E-Mail info@seydlitz5.com

In dieser Datenschutzinformation erläutern wir Art, Umfang, und Zwecke der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Besuches unserer Social Media Präsenzen.

Eine Bereitstellung von Daten ist hierbei nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben und besteht auch sonst keine Verpflichtung. Allerdings ist eine Auslieferung der Social Media Präsenz ohne Erfassung der IP-Adresse nicht möglich. Darüber hinaus kann es sein, dass bestimmte Funktionen nicht genutzt werden können, da die Nutzbarkeit einzelner Services und Tools abhängig von den von Ihnen bereitgestellten Daten bzw. vorgenommenen Einstellungen ist. Sie können unter http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices analysieren lassen, welche Cookies bei Ihnen verwendet werden und diese einzeln oder gesamt deaktivieren lassen. Es handelt sich dabei um ein Angebot der European Interactive Digital Advertising Alliance.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling findet nur statt, sofern sich Bewerber über den von uns genutzten bzw. zur Verfügung gestellten Chatbot/Landbot bewerben. Im Sinne eines für beide Seiten effizienten Bewerbungsablaufes werden anhand von Fragen, die für die konkrete Stelle erforderlichen Qualifikationsmerkmale abgefragt, und erfolgt bei Nichterfüllung eines Kriteriums ein automatisiertes Ausscheiden aus dem weiteren Bewerbungsprozedere. Im Falle eines automatisierten Ausscheidens haben Sie die Möglichkeit, uns über unsere allgemeinen Kontaktdaten zu kontaktieren um Ihren eigenen Standpunkt darzulegen, und wird von uns auf Wunsch eine individuelle Prüfung Ihrer potenziellen Qualifikation vorgenommen. Eine Bewerbung via alternativer Kanäle, zB via E-Mail oder per Post ist selbstverständlich jederzeit möglich.

 

Verarbeitete Daten; Zwecke und Rechtsgrundlagen, Speicherdauer und Empfänger

Wir unterhalten Social Media Präsenzen auf folgenden Plattformen:

Facebook/Instagram

Wir unterhalten eine Social-Media-Präsenz auf der Plattform Facebook und Instagram (jeweils betrieben von Facebook Ireland, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland) um mit den dort aktiven Interessierten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Angebote und unser Unternehmen informieren zu können. Wir verarbeiten die Daten der Nutzer zu Kommunikationszwecken (zB Anfragebeantwortung) sofern diese mit uns innerhalb der sozialen Netzwerke und Plattformen kommunizieren, z.B. Beiträge auf unseren Onlinepräsenzen verfassen oder uns Nachrichten zusenden. Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt aufgrund unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information für Interessierte bzw. an einer effektiven Kommunikation mit diesen, sowie an der Verbesserung unseres Auftrittes (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO), bzw. erfolgt dies im Rahmen eines Dienstes deren Nutzung Sie wünschen gemäß § 165 Abs. 3 TKG). Abhängig von Art und Inhalt der Kommunikation werden die Kommunikationsdaten für die Dauer potentieller Anschlussfragen bzw. für die Dauer gespeichert die notwendig ist, um Nachvollziehbarkeiten zu gewährleisten bzw. die Verjährungsfrist für potentielle Rechtsansprüche nicht abgelaufen ist.

Im Zusammenhang mit der „Seiten-Insights-Funktion“ von Facebook-Produkten fungieren wir mit Facebook (Facebook Ireland, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland) als gemeinsam Verantwortlicher gemäß Art. 26 DSGVO. Wir bekommen von Facebook anonymisierte Statistiken zur Verwendung und Nutzung unserer Facebook- bzw. Instagram-Seite zur Verfügung gestellt. Diese Daten werden mit Hilfe von Cookies gesammelt. Die in den Cookies gespeicherten Informationen werden von Facebook in personenbezogener Form verarbeitet. Insbesondere folgende Informationen sind in diesen anonymen Statistiken umfasst: Gesamtanzahl von Seitenaufrufen, Informationen über „Gefällt mir“-Angaben, Seitenaktivitäten, Reichweite, Demographie. Die Cookies werden bis zu zwei Jahre nach Setzen oder Aktualisieren dieser Cookies gespeichert. Gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern. Nähere Informationen zu Seiten-Insights-Daten finden Sie unter https://de-de.facebook.com/legal/terms/information_about_page_insights_data bzw. https://help.instagram.com/519522125107875/?helpref=hc_fnav&bc[0]=Instagram-Hilfebereich&bc[1]=Richtlinien%20und%20Meldungen.

Dadurch wird sowohl Facebook als auch uns ermöglicht, die eigenen Angebote bzw. Darstellung zu verbessern bzw. zu steuern. Die Verarbeitung der uns bereitgestellten Insights-Daten liegt insofern in unserem berechtigten Interesse gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Wenn Sie bei Facebook registriert sind, willigen Sie darüber hinaus gemäß der Nutzungsbedingungen von Facebook in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Facebook ein (Art. 6 Abs 1 lit. a DSGVO). Der wesentliche Inhalt der Vereinbarung zwischen den gemeinsamen Verantwortlichen wird von Facebook Irland auf https://de-de.facebook.com/legal/terms/page_controller_addendum zur Verfügung gestellt.

Facebook übernimmt aufgrund der Seiten-Insights-Ergänzungsvereinbarung die primäre Verantwortung für die Verarbeitung von Insights-Daten.

Für Anträge auf Ausübung Ihrer Betroffenenrechte (siehe unten) wenden Sie sich daher bitte primär an Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2 Ireland bzw. die in der Datenschutzerklärung von Facebook angegebenen Online-Kontaktmöglichkeit https://www.facebook.com/policy.

Besonderer Hinweis: Eine Datenübermittlung in die USA kann nicht ausgeschlossen werden. Die USA gelten als unsicheres Drittland. Facebook hat im Zusammenhang mit solchen Datentransfers Standardvertragsklauseln abgeschlossen:  https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum. Näheres dazu unter „Empfänger“.

 

Empfänger: Besonderer Hinweis im Hinblick auf allfällige Datenübermittlungen in die USA

Das EU-US-Privacy Shield - Abkommen stellt keine gültige Rechtsgrundlage für die Übermittlung personenbezogener Daten in die USA mehr dar.

Die USA gilt somit in datenschutzrechtlicher Sicht als nicht-sicheres Drittland. Dies ergibt sich daraus, dass aufgrund der Rechtslage in den USA bzw. der Befugnisse der US-Geheimdienste kein dem EU-Datenschutz gleichwertiges Datenschutzniveau herrscht. Es kann ein Zugriff auf Ihre Daten erfolgen, ohne dass Sie hierüber informiert werden, oder rechtlich dagegen vorgehen können. Insofern besteht ein Risiko für von der Datenübermittlung betroffene Personen.

Eine rechtskonforme Übermittlung von Daten in die USA wäre grundsätzlich auf Basis von Standardvertragsklauseln, mit welchem sich der jeweilige US-Datenempfänger zur Gewährleistung eines entsprechenden Datenschutzniveaus verpflichtet, möglich. Da diesen vertraglichen Vereinbarungen aber ebenso die US-Geheimdienstbefugnisse entgegenstehen, müssten darüber hinaus zusätzliche Maßnahmen zum Schutz getroffen werden. Welche Maßnahmen ausreichen würden, um einen angemessenen Schutz zu erreichen, ist unklar.

Vor diesem Hintergrund holen wir vor Einsatz eines US-Tools wo möglich zusätzlich auch Ihre Einwilligung ein und informieren über die spezifische Risikosituation.

 

Rechte

Es bestehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, oder Datenübertragbarkeit. Soweit die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht, besteht das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Es besteht darüber hinaus ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde. In Österreich ist das die Datenschutzbehörde (www.dsb.gv.at).

Werden Daten von uns auf Basis berechtigter Interessen verarbeitet, besteht insofern ein Widerspruchsrecht. Bei Ausübung des Widerspruchsrechtes verarbeiten wir die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn wir haben zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten jedenfalls nicht mehr für diese Zwecke verwendet.


Datenschutzinformation Webseite (Art. 13 und 14 DSGVO)

 

Verantwortlicher

Diese Website wird betrieben von (Verantwortlicher):

Seydlitz5 GmbH      Seydlitzstr. 5       12247 Berlin

Telefon 030 773 923 06 Telefax 030 768 048 19 E-Mail info@seydlitz5.com 

In dieser Datenschutzinformation erläutern wir Art, Umfang, und Zwecke der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Besuches dieser Website.

Im Rahmen des Website-Besuches ist eine Bereitstellung von Daten nicht gesetzlich oder vertraglich vorgeschrieben und besteht auch sonst keine Verpflichtung. Allerdings ist eine Auslieferung der Website ohne Erfassung der IP-Adresse nicht möglich. Darüber hinaus kann es sein, dass bestimmte Funktionen nicht genutzt werden können, da die Nutzbarkeit einzelner Services und Tools abhängig von den von Ihnen bereitgestellten Daten bzw. vorgenommenen Einstellungen ist.

Eine automatisierte Entscheidungsfindung einschließlich Profiling findet nur statt, sofern sich Bewerber über den von uns genutzten bzw. zur Verfügung gestellten Chatbot/Landbot bewerben. Im Sinne eines für beide Seiten effizienten Bewerbungsablaufes werden anhand von Fragen, die für die konkrete Stelle erforderlichen Qualifikationsmerkmale abgefragt, und erfolgt bei Nichterfüllung eines Kriteriums ein automatisiertes Ausscheiden aus dem weiteren Bewerbungsprozedere. Im Falle eines automatisierten Ausscheidens haben Sie die Möglichkeit, uns über unsere allgemeinen Kontaktdaten zu kontaktieren um Ihren eigenen Standpunkt darzulegen, und wird von uns auf Wunsch eine individuelle Prüfung Ihrer potenziellen Qualifikation vorgenommen. Eine Bewerbung via alternativer Kanäle, zB via E-Mail oder per Post ist selbstverständlich jederzeit möglich.

 

Verarbeitete Daten; Zwecke und Rechtsgrundlagen, Speicherdauer und Empfänger

  1. Bereitstellung der Website / Website-Besuch

Bei jedem Aufruf unserer Website erfasst unser System, dh. der Webserver, automatisiert Informationen vom System des aufrufenden Rechners bzw. Endgeräts des Besuchers.

Folgende Daten werden hierbei von uns erhoben: Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version; Betriebssystem des Endgeräts, den Internet-Service-Provider und IP-Adresse des Nutzers; Datum und Uhrzeit des Zugriffs; die vorherige Website, von denen der Besucher auf unsere Website gelangt.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigte Interessen). Die berechtigten Interessen liegen in der Darstellung sowie Optimierung unserer Website in Bezug auf die Funktionsfähigkeit, Systemsicherheit bzw. Verbindungsaufbau. Darüber hinaus ist diese Datenverarbeitung erforderlich, um dem Besucher den von ihm insofern ausdrücklich gewünschten Dienst (Anzeige und Funktionieren der Website) sicher zur Verfügung zu stellen (§ 165 Abs. 3 TKG).

Wir geben diese Daten in der Regel nicht weiter, bei Angriff oder illegalem Zugriff jedoch zB an technische Fachleute, Sicherheitsbehörden. Im Rahmen des Betreibens unserer Website beauftragen wir externe (Marketing-/IT-)Dienstleister, die im Zuge Ihrer Tätigkeiten Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erlangen könnten, sofern diese die Daten zur Erfüllung ihrer jeweiligen Leistung benötigen (zB randlos GmbH, Linz;). Die Website wird bei der Fa. ALL-INCL.com, Friedersdorf (DE), gehostet.

Die genannten Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens 14 Tagen der Fall.

 

  1. (Online)-Bewerbung

Nähere Informationen zur (Online)-Bewerbung der Firmenname finden Sie in der Datenschutzinformation für Bewerber.

 

  1. Allgemeines zu Cookies

Wir setzen auf unserer Website Cookies oder ähnliche Technologien wie Pixel ein. Cookies sind kleine Dateien, die im Rahmen Ihres Besuchs unserer Internetseiten von uns an den Browser Ihres Endgeräts gesendet und dort gespeichert werden. Einige Funktionen unserer Internetseiten können ohne den Einsatz technisch notwendiger Cookies nicht angeboten werden. Andere Cookies ermöglichen uns hingegen verschiedene Analysen. Cookies sind beispielsweise in der Lage, den von Ihnen verwendeten Browser bei einem erneuten Besuch unserer Website wiederzuerkennen. Mithilfe von Cookies können wir unter anderem unser Internetangebot für Sie nutzerfreundlicher und effektiver gestalten, indem wir etwa Ihre Nutzung unserer Website nachvollziehen und Ihre bevorzugten Einstellungen (beispielsweise Länder- und Spracheinsteillungen) feststellen. Sofern Dritte über Cookies Informationen verarbeiten, erheben diese die Informationen direkt über Ihren Browser. Auf unserer Website werden verschiedene Arten von Cookies verwendet, deren Art und Funktion nachfolgend näher erläutert wird. Sie können die Speicherung von Cookies grundsätzlich durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern, bzw. so einstellen, dass er nur noch bestimmte Cookies akzeptiert. In diesem Fall können Sie eventuell nicht mehr alle Funktionen unserer Website nutzen. Über Ihre Browsereinstellungen können Sie auch bereits in Ihrem Browser gespeicherte Cookies löschen.

Sie können unter http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices analysieren lassen, welche Cookies bei Ihnen verwendet werden und diese einzeln oder gesamt deaktivieren lassen. Es handelt sich dabei um ein Angebot der European Interactive Digital Advertising Alliance.

  1. Nutzung Chatbot

Für die Kommunikationsmöglichkeit via Chatbot wird der Service des Anbieters Hello Umi S.L, Valencia (ES), www.landbot.io in Anspruch genommen.

Im Rahmen der Nutzung werden aus technischen Gründen die IP-Adresse sowie die weiteren im Abschnitt „Erhebung personenbezogener Daten beim Besuch der Webseite“ genannten Daten an den Anbieter übertragen, um den Service zur Verfügung stellen zu können. Gleiches gilt für die Auswahl, die Sie im Rahmen der Benutzung treffen oder die Daten, die Sie aktiv angeben. Falls Sie eine solche Datenübertragung nicht wünschen, sollten Sie auf die Benutzung des Chatbots verzichten.  Genauere Informationen zur Datenverarbeitung beim Anbieter erhalten Sie unter: https://landbot.io/terms-conditions/index.html.

Der Einsatz erfolgt auf Grundlage unseres berechtigten Interesses gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO um mit Bewerbern bzw. Interessenten auf einfachem und direktem Weg zu kommunizieren, bzw. auf Basis von § 165 Abs. 3 TKG, als Dienst, den Sie durch die aktive Nutzung ausdrücklich wünschen.

Ihre Kommunikation via Chatbot, sowie die Nutzungsdaten, d.h. Chatdauer, Zeit, werden abhängig von der Art der Anfrage für die Dauer potentieller Anschlussfragen gespeichert.

Besonderer Hinweis: Eine Datenübermittlung in die USA kann aufgrund Einbindung von Schriftarten (Google Fonts, siehe Punkt 6.) nicht ausgeschlossen werden. Die USA gelten als unsicheres Drittland. Näheres dazu unter „Empfänger“.

 

  1. Einbindung Schriftarten – Google Fonts

Auf der Website und im Rahmen der Einbindung des Chatbots werden Schriftarten der Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland, verwendet, um Texte und Schriftarten korrekt anzuzeigen. Die Schriftarten werden lokal eingebunden, dadurch kommt es zu keiner Übermittlung der IP-Adresse. 

   

  1. Analyse-/Statistik-Tools: Matomo

Auf dieser Website wird Matomo benutzt, eine Software zur statistischen Analyse der Zugriffe durch Besucher. Hierzu werden von Matomo Cookies eingesetzt. Die durch diese Cookies erzeugten Informationen über Ihre Nutzung unserer Website werden an unseren Server übertragen und hier zu einem Nutzungsprofil zusammengefasst. Dies ermöglicht es uns, die Nutzung unserer Website auszuwerten und eine bedarfsgerechte Gestaltung der Website vorzunehmen. Eine Weitergabe dieser Informationen an Dritte erfolgt nicht. Die IP-Adresse wird nicht mit anderen Sie betreffenden Daten in Verbindung gebracht. Eine Zuordnung Ihrer IP-Adresse wird durch Anonymisierung mittels IP-Masking verhindert. Sie können eine Speicherung von Cookies generell durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Dadurch wird in Ihrem Browser ein sogenanntes Opt-out-Cookie abgelegt, was zur Folge hat, dass Matomo keinerlei Sitzungsdaten erhebt.

Wir nutzen Analysetools, um eine fortlaufende Optimierung und bedarfsgerechte Gestaltung unserer Website sicherzustellen. Sofern nicht bloß anonymisierte Daten erhoben werden, ist Rechtsgrundlage für den Einsatz von Analysetools grundsätzlich Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse) bzw. Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO und § 165 Abs. 3 TKG.

Die Daten über die Websitenutzung werden nach sechs Monaten gelöscht.

Nähere Informationen zum Datenschutz von Matomo finden Sie unter: https://matomo.org/privacy/ oder https://matomo.org/gdpr-analytics/

 

  1. Targeting-Tools

7.1. Facebook-Pixel (Tracking)

Wir verwenden auf unserer Webseite das Facebook-Pixel von Facebook Inc., USA. Dafür haben wir einen Code auf unserer Webseite implementiert. Der Facebook-Pixel ist ein Ausschnitt aus JavaScript-Code, der eine Ansammlung von Funktionen lädt, mit denen Facebook Ihre Userhandlungen verfolgen kann, sofern Sie über Facebook-Ads auf unsere Webseite gekommen sind. Wenn Sie beispielsweise ein Produkt auf unserer Webseite erwerben, wird das Facebook-Pixel ausgelöst und speichert Ihre Handlungen auf unserer Webseite in einem oder mehreren Cookies. Diese Cookies ermöglichen es Facebook Ihre Userdaten (Kundendaten wie IP-Adresse, User-ID) mit den Daten Ihres Facebook-Kontos abzugleichen. Die erhobenen Daten sind für uns anonym und nicht einsehbar und werden nur im Rahmen von Werbeanzeigenschaltungen nutzbar. Wenn Sie selbst Facebook-User sind und angemeldet sind, wird der Besuch unserer Webseite automatisch Ihrem Facebook-Benutzerkonto zugeordnet. 

Wir wollen unsere Dienstleistungen bzw. Produkte nur jenen Menschen zeigen, die sich auch wirklich dafür interessieren. Mithilfe von Facebook-Pixel können unsere Werbemaßnahmen besser auf Ihre Wünsche und Interessen abgestimmt werden. So bekommen Facebook-User (sofern sie personalisierte Werbung erlaubt haben) passende Werbung zu sehen. Weiters verwendet Facebook die erhobenen Daten zu Analysezwecken und eigenen Werbeanzeigen. Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis des Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung), sowie auf Basis des § 165 Abs. 3 TKG (Einwilligung), bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse an zielgerichteter Werbung und Analyse der Wirkung und Effizienz der Werbung).

Im Zusammenhang mit dem Facebook-Pixel fungieren wir mit Facebook (Facebook Ireland, 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland) als gemeinsam Verantwortlicher gemäß Art. 26 DSGVO. Nähere Informationen hierzu sowie zum wesentlichen Inhalt der Vereinbarung zwischen den gemeinsamen Verantwortlichen wird von Facebook Irland unter https://www.facebook.com/legal/terms/businesstool/jointprocessing sowie https://www.facebook.com/legal/terms/businesstools und https://www.facebook.com/legal/controller_addendum zur Verfügung gestellt. Gemäß der Zusatzvereinbarung ist Facebook dafür verantwortlich, die Rechte betroffener Personen gemäß Artikel 15-20 der DSGVO zu ermöglichen.

 

Nähere Informationen zur Erhebung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie über Ihre Rechte und Möglichkeiten finden Sie in den Datenschutzhinweisen von Facebook unter www.facebook.com/about/privacy

Alternativ können Sie die personalisierten Werbeanzeigen in Ihren Facebook-Einstellungen unter www.facebook.com/settings/?tab=ads deaktivieren. Hierfür müssen Sie bei Facebook angemeldet sein. Sie können die Speicherung der Cookies auch durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. 

Sofern Sie bei Facebook angemeldet sind, können Sie Ihre Einstellungen für Werbeanzeigen unter https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen selbst verändern. Falls Sie kein Facebook-User sind, können Sie auf http://www.youronlinechoices.com/de/praferenzmanagement/ grundsätzlich Ihre nutzungsbasierte Online-Werbung verwalten. Dort haben Sie die Möglichkeit, Anbieter zu deaktivieren bzw. zu aktivieren. Sie können die Speicherung von Cookies auch durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Wenn Sie mehr über den Datenschutz von Facebook erfahren wollen, empfehlen wir Ihnen die eigenen Datenrichtlinien des Unternehmens auf https://www.facebook.com/policy.php

Besonderer Hinweis: Eine Datenübermittlung in die USA kann nicht ausgeschlossen werden. Die USA gelten als unsicheres Drittland. Facebook hat im Zusammenhang mit solchen Datentransfers Standardvertragsklauseln abgeschlossen:  https://www.facebook.com/legal/EU_data_transfer_addendum. Näheres dazu unter „Empfänger“.

 

  1. Hyperlinks

Auf unserer Website befinden sich sogenannte Hyperlinks zu Websites anderer Anbieter (zB zu Facebook, Youtube). Bei Aktivierung dieser Hyperlinks werden Sie von unserer Website direkt auf die Website der anderen Anbieter weitergeleitet. Sie erkennen dies unter anderem am Wechsel der URL, die in Ihrem Browser dargestellt wird. Wir können keine Verantwortung für den vertraulichen Umgang Ihrer Daten auf diesen Websites Dritter übernehmen, da wir keinen Einfluss darauf haben, dass diese Unternehmen die Datenschutzbestimmungen einhalten. Über den Umgang mit Ihren personenbezogenen Daten durch diese Unternehmen informieren Sie sich bitte direkt auf diesen Websites. 

 

Empfänger

Eine Weitergabe der Daten erfolgt nur im Rahmen oben angeführter Zwecke an die genannten Empfänger. Es besteht grundsätzlich keine Absicht, Daten in ein Drittland (außerhalb der EU) zu übermitteln, sofern eine solche im Einzelfall erfolgt, erfolgt dies unter Berücksichtigung der datenschutzrechtlichen Voraussetzungen.

 

Besonderer Hinweis im Hinblick auf allfällige Datenübermittlungen in die USA

Das EU-US-Privacy Shield - Abkommen stellt keine gültige Rechtsgrundlage für die Übermittlung personenbezogener Daten in die USA mehr dar.

Die USA gilt somit in datenschutzrechtlicher Sicht als nicht-sicheres Drittland. Dies ergibt sich daraus, dass aufgrund der Rechtslage in den USA bzw. der Befugnisse der US-Geheimdienste kein dem EU-Datenschutz gleichwertiges Datenschutzniveau herrscht. Es kann ein Zugriff auf Ihre Daten erfolgen, ohne dass Sie hierüber informiert werden, oder rechtlich dagegen vorgehen können. Insofern besteht ein Risiko für von der Datenübermittlung betroffene Personen.

Eine rechtskonforme Übermittlung von Daten in die USA wäre grundsätzlich auf Basis von Standardvertragsklauseln, mit welchem sich der jeweilige US-Datenempfänger zur Gewährleistung eines entsprechenden Datenschutzniveaus verpflichtet, möglich. Da diesen vertraglichen Vereinbarungen aber ebenso die US-Geheimdienstbefugnisse entgegenstehen, müssten darüber hinaus zusätzliche Maßnahmen zum Schutz getroffen werden.  Welche Maßnahmen ausreichen würden, um einen angemessenen Schutz zu erreichen, ist derzeit unklar.

Vor diesem Hintergrund holen wir vor Einsatz eines US-Tools, wo möglich, zusätzlich auch Ihre Einwilligung ein und informieren über die spezifische Risikosituation.

 

Rechte

Es bestehen grundsätzlich die Rechte auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, oder Datenübertragbarkeit. Soweit die Verarbeitung auf einer Einwilligung beruht, besteht das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

Es besteht darüber hinaus ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde. In Österreich ist das die Datenschutzbehörde (www.dsb.gv.at).

Werden Daten von uns auf Basis berechtigter Interessen verarbeitet, besteht insofern ein Widerspruchsrecht. Bei Ausübung des Widerspruchsrechtes verarbeiten wir die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn wir haben zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die personenbezogenen Daten jedenfalls nicht mehr für diese Zwecke verwendet.